Alter

    Aus WISSEN-digital.de

    allgemein die Lebensdauer eines Lebewesens.

    Mit wachsender durchschnittlicher Lebenserwartung (in Deutschland Männer 80, Frauen 87 Jahre) ist das Alter auch in sozialpolitischer Hinsicht zu einem immer wichtigeren Lebensabschnitt geworden (Rentenfinanzierung, Pflegeversicherung).

    Das Altern bezeichnet die Biomorphose der Vorgänge im menschlichen oder tierischen Organismus mit der Tendenz einer fortschreitenden Leistungsminderung; bedingt durch allmählichen Verlust der Fähigkeit der Zellen, sich zu vermehren und zu erneuern. Es ist ein ständiger physischer und auch psychischer Prozess, der in den Frühphasen als Reifung, später als Abbau erfahren wird. Das physiologische Altern beginnt bereits mit der Embryonalentwicklung und endet mit dem Tod.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. Oktober

    1815 Ankunft Napoleons I. am Ort seiner zweiten und endgültigen Verbannung, der Insel St. Helena im mittleren Atlantik.
    1894 Verhaftung des französischen jüdischen Hauptmanns Alfred Dreyfus unter Anklage des Hochverrats. Die Affäre um ihn führt zu schweren Erschütterungen der Dritten Republik.
    1923 Die deutsche Reichsregierung ergreift erste Maßnahmen zur Überwindung der Inflation, nachdem auf den Devisenbörsen ein Dollar vier Milliarden Mark kostet.