Alpinismus

    Aus WISSEN-digital.de

    als Sport betriebenes Bergsteigen im Hochgebirge; Bergwandern. Der Alpinismus entstand 1786/87 mit der Besteigung des Mont Blanc durch Balmat und Saussure, darauf folgten 1800 und 1802 die Ersteigung des Großglöckner, 1804 Ortler, 1811 Jungfrau, 1820 Zugspitze, 1819-22 Monte Rosa, bis 1870 waren die Gipfel der Alpen erstiegen, dies geschah in der so genannten "1. klassischen Zeit des Alpinismus" (1850-80), in der sich die Bergsteiger noch von einheimischen Bergführern begleiten ließen. Das "führerlose" Bergsteigen kennzeichnet die 1880 beginnende "2. klassische Zeit des Alpinismus", in der es weniger um die Besteigung der höchsten Gipfel ging, sondern um das Bergsteigen unter erschwerten Bedingungen (steile Wände, Winterbesteigungen usw.), gleichzeitig begann die Erschließung von Hochgebirgen im Kaukasus, in den Anden und in Afrika. Einen großen Aufschwung nahm der Alpinismus nach dem Ersten Weltkrieg auf Grund der Gründung von Alpenvereinen und dem Fortschritt in der Klettertechnik.

    KALENDERBLATT - 8. Juli

    1709 Zar Peter der Große besiegt das sieggewohnte Heer des Schwedenkönigs Karl XII. in der Schlacht bei Poltawa.
    1839 Der Amerikaner John D. Rockefeller, der spätere Milliardär, erhält zu seiner Geburt seinen ersten Dollar.
    1971 In Helsinki beginnt die fünfte Runde der amerikanisch-sowjetischen SALT-Verhandlungen zur Begrenzung der strategischen Rüstung.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!