Allen Ginsberg

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 3. Juni 1926 in Paterson, † 5. April 1997 in New York

    Allen Ginsberg gilt neben Jack Kerouac und William Burroughs als Hauptvertreter der Beatgeneration, die in den 1950er Jahren gegen die Kommunisten- und Intellektuellenverfolgung McCarthys protestierte. Ginsbergs berühmtestes Gedicht "Howl" erschien 1955. Durch seinen Lebenswandel (offenes Bekenntnis zum Drogenkonsum, Exzesse) und seinen Protest gegen den Vietnam-Krieg wurde Ginsberg zu einem der Idole der Hippie-Bewegung. Ginsbergs Texte kritisieren häufig die amerikanische Konsumgesellschaft.

    1974 gründete er zusammen mit Kerouac die "School of Disembodied Poetics", an der er zeitweise auch unterrichtete. Daneben nahm er Gastprofessuren an verschiedenen amerikanischen Universitäten an.

    Hauptwerke: "Nachrichten vom Planeten Erde" (1968), "Jukebox Elegien. Gedichte eines Vierteljahrhunderts 1953-1978" (1981).

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!