Allen Ginsberg

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Schriftsteller; * 3. Juni 1926 in Paterson, † 5. April 1997 in New York

    Allen Ginsberg gilt neben Jack Kerouac und William Burroughs als Hauptvertreter der Beatgeneration, die in den 1950er Jahren gegen die Kommunisten- und Intellektuellenverfolgung McCarthys protestierte. Ginsbergs berühmtestes Gedicht "Howl" erschien 1955. Durch seinen Lebenswandel (offenes Bekenntnis zum Drogenkonsum, Exzesse) und seinen Protest gegen den Vietnam-Krieg wurde Ginsberg zu einem der Idole der Hippie-Bewegung. Ginsbergs Texte kritisieren häufig die amerikanische Konsumgesellschaft.

    1974 gründete er zusammen mit Kerouac die "School of Disembodied Poetics", an der er zeitweise auch unterrichtete. Daneben nahm er Gastprofessuren an verschiedenen amerikanischen Universitäten an.

    Hauptwerke: "Nachrichten vom Planeten Erde" (1968), "Jukebox Elegien. Gedichte eines Vierteljahrhunderts 1953-1978" (1981).


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. April

    1521 Martin Luther erscheint zum zweiten Mal vor dem Wormser Parteitag, verteidigt sich vor Kaiser und Reich und lehnt den Widerruf ab.
    1951 Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg schließen ihre Kohle- und Stahlindustrie in der Montanunion zusammen und verzichten auf ihre nationalen Souveränitätsrechte über diese Industriezweige.
    1968 Die tschechoslowakische Nationalversammlung wählt Josef Smrkovský zu ihrem neuen Präsidenten, der als einer der populärsten Politiker des "Prager Frühlings" die volle Rehabilitierung der Opfer der Stalinzeit und die Sicherung eines wirklich freien politischen Lebens zu seiner Aufgabe erklärt.