Allemande

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch "deutscher Tanz")

    deutscher Gesellschaftstanz im 16./17. Jh. in gemäßigtem Tempo. Im 17. und 18. Jh. wurde die Allemande zu einem der Standardsätze der Partita und der Suite, die sie meist eröffnet oder unmittelbar dem Präludium folgt. Dabei gliedert sie sich in zwei Abschnitte etwa gleicher Länge, die jeweils wiederholt werden und harmonisch miteinander korrespondieren. Die Allemande steht im geraden Takt (z.B. Viervierteltakt) und besitzt ein mittleres Tempo, wobei sie oftmals einen getragenen, erzählenden Charakter aufweist.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!