Allan MacLeod Cormack

    Aus WISSEN-digital.de

    US-amerikanischer Physiker; * 23. Februar 1924 in Johannesburg (Südafrika), † 7. Mai 1998 in Winchester (USA)

    Cormack studierte an der University of Cape Town ursprünglich Elektroingenieurswesen, wechselte jedoch nach einigen Jahren zum Studiengang Physik. Nach einem Forschungsaufenthalt am St. John's College kehrte er als Dozent nach Kapstadt zurück. Seine weitere Tätigkeit führte ihn in die USA. Dort war er unter anderem in Harvard und an der Tufts University aktiv. 1966 wurde Cormack US-amerikanischer Staatsbürger.

    1979 erhielt Alan MacLeod Cormack zusammen mit Sir Godfrey Newbol Hounsfield den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin für die Entwicklung der Computertomographie.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.