Algernon Charles Swinburne

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Lyriker; * 5. April 1837 in London, † 10. April 1909 in Putney, London

    Swinburne, Algernon Charles; Porträt

    Swinburne, der Sohn eines Admirals, studierte in Eton und Oxford, lernte danach Rossetti kennen und schloss sich den Präraffaeliten an. Seine "Poems and Ballads" (1866) lösten durch ihre amoralische Einstellung - Vorbilder waren Baudelaire und der Marquis de Sade - in England einen Sturm der Entrüstung aus. In späteren Werken setzte er sich für das Ideal der politischen Freiheit ein. Nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch verbrachte er die letzten dreißig Jahre seines Lebens in stiller Zurückgezogenheit im Hause seines Freundes, des Kritikers Theodore Watts-Dunton (1832-1914). Swinburnes Werk übte entscheidenden Einfluss auf die englischsprachige Literatur aus.

    Hauptwerke: "Tristram of Lyonesse", "Atalanta in Calydon".


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.