Algernon Charles Swinburne

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Lyriker; * 5. April 1837 in London, † 10. April 1909 in Putney, London

    Swinburne, Algernon Charles; Porträt

    Swinburne, der Sohn eines Admirals, studierte in Eton und Oxford, lernte danach Rossetti kennen und schloss sich den Präraffaeliten an. Seine "Poems and Ballads" (1866) lösten durch ihre amoralische Einstellung - Vorbilder waren Baudelaire und der Marquis de Sade - in England einen Sturm der Entrüstung aus. In späteren Werken setzte er sich für das Ideal der politischen Freiheit ein. Nach einem gesundheitlichen Zusammenbruch verbrachte er die letzten dreißig Jahre seines Lebens in stiller Zurückgezogenheit im Hause seines Freundes, des Kritikers Theodore Watts-Dunton (1832-1914). Swinburnes Werk übte entscheidenden Einfluss auf die englischsprachige Literatur aus.

    Hauptwerke: "Tristram of Lyonesse", "Atalanta in Calydon".


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.