Alfred der Große

    Aus WISSEN-digital.de

    angelsächsischer König; * 849 in Wantage bei Swindon, † 899 in Winchester

    Alfred war König von Wessex und Oberherr über die anderen angelsächsischen Teilreiche in England (871-899). Er drängte in schweren Kämpfen die dänischen Wikinger zurück, verbesserte Rechtspflege, Kirchen- und Staatsverwaltung und förderte die altenglische Literatur. Unter seiner Herrschaft kam es zum Wiederaufbau und zur Neueinteilung des Landes. Auf ihn geht die erste angelsächsische Gesetzessammlung zurück. Alfred erbaute die erste englische Flotte und organisierte das Heer neu.

    Fest: 28. Oktober. Obwohl Alfred nie offiziell kanonisiert wurde, erfährt er in England große Verehrung.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.