Alfred der Große

    Aus WISSEN-digital.de

    angelsächsischer König; * 849 in Wantage bei Swindon, † 899 in Winchester

    Alfred war König von Wessex und Oberherr über die anderen angelsächsischen Teilreiche in England (871-899). Er drängte in schweren Kämpfen die dänischen Wikinger zurück, verbesserte Rechtspflege, Kirchen- und Staatsverwaltung und förderte die altenglische Literatur. Unter seiner Herrschaft kam es zum Wiederaufbau und zur Neueinteilung des Landes. Auf ihn geht die erste angelsächsische Gesetzessammlung zurück. Alfred erbaute die erste englische Flotte und organisierte das Heer neu.

    Fest: 28. Oktober. Obwohl Alfred nie offiziell kanonisiert wurde, erfährt er in England große Verehrung.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Januar

    1579 Die sieben nördlichen Provinzen der Niederlande schließen sich zur Utrechter Union zusammen, die aus der Genter Pazifikation entsteht und sich dem Befreiungskampf gegen die spanische Herrschaft verschrieben hat.
    1950 Das israelische Parlament proklamiert den 1948/49 besetzten Westteil von Jerusalem trotz internationaler Proteste zur Hauptstadt des jüdischen Staates.
    1962 Der Film "Jules und Jim" des französischen Regisseurs François Truffaut feiert Premiere.