Alfred Kastler

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Physiker; * 3. Mai 1902 in Gebweiler, Elsass, † 7. Januar 1984 in Bandol

    Kastler erhielt 1966 den Nobelpreis für Physik für die Entdeckung und Entwicklung von Methoden der Optik zur Untersuchung von Hertzschen Resonanzen in Atomen.

    Kastler untersuchte die Zusammenhänge zwischen der Lage eines Atoms im Raum und der vom Atom abgegebenen Strahlung. Bei der Methode wird ein hochfrequentes oszillierendes Magnetfeld angelegt, um die Hertzsche Resonanz anzuregen, unter Berücksichtigung des Verhältnisses der Magnetfeldfrequenz zu einem ebenfalls angelegten konstantem Magnetfeld.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.