Alexander Porfirjewitsch Borodin

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Komponist; * 12. November 1833 in Petersburg, † 27. Februar 1887 in Petersburg

    Borodin war eigentlich Chemiker und Mediziner. Er gehörte dem Kreis um M.A. Balakirew, Z.A. Cui, M. Mussorgskij und N.A. Rimskij-Korsakow an. Dieser Kreis wurde neurussische Schule oder "Mächtiges Häuflein" genannt. Borodin komponierte Symphonien, Kammermusik und Opern.

    Werke: "Fürst Igor" (unvollendet, von Rimskij-Korsakow fertig gestellt), "Polowezer Tänze" u.a.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.