Alexander Iwanowitsch Oparin

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Biochemiker; * 4. März 1894 in Uglitsch, † 21. April 1980 in Moskau

    Oparin, seit 1946 Leiter des Instituts für Biochemie der Akademie der Wissenschaften der Sowjetunion, beschäftigte sich mit der Entstehung des Lebens auf der Erde und stellte eine Hypothese für eine erste Phase (chemische Evolution) auf. Er erklärte die vorbiologische Entwicklung durch die Entstehung von Makromolekülen und den Beginn von ersten Stoffwechselprozessen. Seine Forschungsergebnisse legte er in dem Werk "Entstehung des Lebens" (1924) dar.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.