Alexander Feodorowitsch Kerenski

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Politiker; * 4. Mai 1881 in Simbirsk (heute: Uljanowsk), † 11. Juni 1970 in New York

    Alexander Feodorowitsch Kerenski

    ab 1912 Führer der gemäßigten Sozialisten (Sozialrevolutionäre); nach dem Sturz des Zarismus 1917 Kriegsminister und Ministerpräsident. Kerenski versuchte 1917 den russischen Sieg auf Seiten der Entente zu erzwingen (Kerenski-Offensive), wurde aber angesichts der Kriegsmüdigkeit des Volkes von den Bolschewiki gestürzt. 1918 musste er seine Heimat verlassen und lebte von da an erst in Frankreich und später in den USA im Exil.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.