Alberto Moravia

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Schriftsteller; * 28. November 1907 in Rom, † 26. September 1990 in Rom

    eigentlich: Alberto Pincherle;

    Alberto Moravia

    bereits Moravias erster Roman "Die Gleichgültigen" von 1929 war ein großer Erfolg in Italien. Die satirische Darstellung der Strukturen und Vertreter des italienischen Faschismus in seinem Roman "La mascherata" (1941) führte zu Repressionen der Machthaber gegen den Autor. Moravias populärstes Werk ist der Roman "Cesira" von 1957. Der Autor gilt als bedeutender Vertreter des psychologischen Realismus. Umstritten waren Moravias Romane wegen ihrer offenen Darstellung von Sexualität.

    Werke: "Die Römerin" (1947), "Die Langeweile" (1960) u.a.

    Zitat
    Datei:Z75 moravia.mp3


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.