Albert Weisgerber

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Grafiker und Maler; * 21. April 1878 in Sankt Inegbert bei Saarbrücken, † gefallen 10. Mai 1915 bei Fromelles (Belgien)

    Mitbegründer der Neuen Sezession in München. Studierte an der Münchner Akademie unter Hackl und Stuck, zeichnete für die "Jugend", illustrierte Bücher und schuf Plakate. 1906 war er in Paris und kam durch Purrmann in Beziehung zum Matisse-Kreis. Weisgerber war in seinen Anfängen stark dem Jugendstil verpflichtet; mit manchen seiner Werke gehört er zu den frühesten Expressionisten.

    Hauptwerke: "Absalom" (1914, Hamburg, Kunsthalle). "David und Goliath" (1914, Saarbrücken, Saarlandmuseum). "Liegende in einer Berglandschaft: Mutter Erde" (1914, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.