Albert Lortzing

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist; * 23. Oktober 1801 in Berlin, † 21. Januar 1851 in Berlin

    Schöpfer der deutschen Spieloper.

    Datei:Lortzing.jpg
    Albert Lortzing

    Er führte als Kind zusammen mit der Schauspieltruppe seines Vaters ein Wanderleben, stand als Kinderschauspieler schon früh auf der Bühne und erhielt Musik- und Schauspielunterricht. Erste Erfolge feierte er am Detmolder Hoftheater, wo er ab 1826 engagiert war. 1833-44 wirkte er als Schauspieler und Tenorbuffo am Stadttheater in Leipzig. Der Erfolg seines "Waffenschmieds" verschaffte ihm ein zweijähriges Engagement als Kapellmeister am Wiener Theater an der Wien (1846-48). Von 1850 bis zu seinem Tod als Kapellmeister im neuen Friedrich-Wilhelmstädtischen Theater in Berlin.

    Lortzing schuf bekannte Komische Opern, die jedoch zu seinen Lebzeiten nur zögerlich Aufnahme in die Spielpläne fanden. Der Vater von elf Kindern starb am Abend der Uraufführung seiner Oper "Die Opernprobe", die sein erster wirklicher Erfolg wurde. Lortzing führte die deutsche romantische Oper und die volkstümliche Komische Oper zu einer ernstzunehmenden heiteren Spielart der damaligen deutschsprachigen Bühnenproduktion zusammen.

    Hauptwerke

    "Zar und Zimmermann" (1837), "Der Wildschütz" (1842), "Undine" (1845), "Der Waffenschmied" (1846).

    KALENDERBLATT - 9. Mai

    1976 Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle in Stuttgart-Stammheim tot aufgefunden. Meinhof beging während des Prozesses gegen sie und andere Mitglieder der Gruppe Selbstmord. Andreas Baader, der wie sie an der Gründung der Baader-Meinhof-Gruppe mitwirkte, nimmt sich im Oktober 1977 im selben Gefängnis das Leben.
    1993 In Paraguay geht bei den ersten demokratischen Wahlen seit der Gründung des Staats die Colorado-Partei als Sieger hervor. Juan Carlos Wasmosy Monti wird neuer Staats- und Regierungschef.
    1994 Nelson Mandela, seit 1991 Vorsitzender des ANC, wird zum ersten schwarzen Staatsoberhaupt und Regierungschef Südafrikas gewählt. Die Amtszeit des Friedensnobelpreisträgers dauert bis 1999 an.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!