Albert Lortzing

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist; * 23. Oktober 1801 in Berlin, † 21. Januar 1851 in Berlin

    Schöpfer der deutschen Spieloper.

    Datei:Lortzing.jpg
    Albert Lortzing

    Er führte als Kind zusammen mit der Schauspieltruppe seines Vaters ein Wanderleben, stand als Kinderschauspieler schon früh auf der Bühne und erhielt Musik- und Schauspielunterricht. Erste Erfolge feierte er am Detmolder Hoftheater, wo er ab 1826 engagiert war. 1833-44 wirkte er als Schauspieler und Tenorbuffo am Stadttheater in Leipzig. Der Erfolg seines "Waffenschmieds" verschaffte ihm ein zweijähriges Engagement als Kapellmeister am Wiener Theater an der Wien (1846-48). Von 1850 bis zu seinem Tod als Kapellmeister im neuen Friedrich-Wilhelmstädtischen Theater in Berlin.

    Lortzing schuf bekannte Komische Opern, die jedoch zu seinen Lebzeiten nur zögerlich Aufnahme in die Spielpläne fanden. Der Vater von elf Kindern starb am Abend der Uraufführung seiner Oper "Die Opernprobe", die sein erster wirklicher Erfolg wurde. Lortzing führte die deutsche romantische Oper und die volkstümliche Komische Oper zu einer ernstzunehmenden heiteren Spielart der damaligen deutschsprachigen Bühnenproduktion zusammen.

    Hauptwerke

    "Zar und Zimmermann" (1837), "Der Wildschütz" (1842), "Undine" (1845), "Der Waffenschmied" (1846).

    KALENDERBLATT - 16. Juli

    1918 Der russische Zar Nikolaus II. Alexandrowitsch und seine Familie werden von den neuen Herrschern der russischen Revolution ermordet.
    1924 Die Dawesplan-Konferenz beginnt in Berlin, um über die Besetzung des Ruhrgebiets und die Reparationsfrage zu tagen.
    1945 Die USA führen den ersten Atombombentest durch. Er findet in New Mexico statt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!