Albert Leo Schlageter

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Offizier; * 12. August 1894 in Schönau im Schwarzwald, † 26. Mai 1923 in Düsseldorf

    Albert Leo Schlageter

    im Ersten Weltkrieg Freiwilliger (zuletzt Leutnant), 1919-21 Freikorpskämpfer im Baltikum sowie bei der Niederschlagung eines kommunistischen Aufstands im Ruhrgebiet und in Oberschlesien. Nach Einsetzen des Ruhrkampfes gegen die französische Besatzung propagierte Schlageter den Übergang vom passiven zum aktiven Widerstand und beteiligte sich an Sabotageakten; von den französischen Behörden am 8. Mai 1923 zum Tod verurteilt und am 26. Mai desselben Jahres erschossen.

    Schlageter wurde von den Rechtsparteien, insbesondere den Nationalsozialisten, zum "Märtyrer" aufgebaut.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 15. November

    1889 In Brasilien wird die Monarchie durch eine Militärrevolte gestürzt.
    1941 Die zweite Phase des deutschen Angriffs auf Moskau beginnt: Die Verbände der "Heeresgruppe Mitte" werden, nur ungenügend ausgerüstet für den Winterkrieg, in Marsch gesetzt.
    1973 Der Austausch von Gefangenen zwischen Israel und Ägypten, die während des Jom-Kippur-Kriegs gemacht worden sind, beginnt.