Albert Lebrun

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Politiker; * 29. August 1871 in Mercy-le-Haut, † 6. März 1950 in Paris

    Datei:Lebrun.jpg
    Albert Lebrun

    Lebrun war von 1911 bis 1914 Kolonialminister und 1931/32 Senatspräsident. Von 1932 bis 1940 war er der letzte Präsident der 3. Republik. Nach der Besetzung Frankreichs wurde er von den Deutschen gefangen gehalten.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!