Albert II. (Belgien)

    Aus WISSEN-digital.de

    belgischer König; * 6. Juni 1934 in Brüssel

    vollständig: Albert Felix Humbert Theodor Christian Eugen Maria von Belgien;

    Sohn des belgischen Königs Leopold III. und der Königin Astrid.

    Albert studierte Philosophie, Botanik und Geografie. Seinen Militärdienst leistete er bei der Marine ab, wo er in den Rang eines Admirals der Division erhoben wurde. Im Jahr 1952 berief man ihn zum Justizsenator. Von 1954 bis 1992 fungierte er als Präsident der allgemeinen Spar- und Rentenkasse Belgiens. Von 1958 bis 1993 stand er auch dem Roten Kreuz Belgiens vor.

    1959 heiratete Albert die italienische Prinzessin Donna Paola Ruffo di Calabria, mit der er drei Kinder hat: Philippe (1960), Astrid (1962) und Laurent (1963).

    Nach dem Tod seines Bruders, des belgischen Königs Baudouin I., folgte er diesem am 9. August 1993 auf dem Thron nach. Als König der Belgier nahm Albert II. vorwiegend repräsentative Staatsaufgaben wahr. Nach seiner Abdankung im Juli 2013 wurde sein Sohn Philippe sein Nachfolger.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Januar

    1975 China gibt sich eine neue Verfassung und nennt sich jetzt statt "Volksdemokratie" einen "sozialistischen Staat der Diktatur des Proletariats, der von der Arbeiterklasse geführt wird und auf dem Bündnis zwischen Arbeitern und Bauern basiert".
    1995 In Japan kommt es zu schweren Verwüstungen der Regionen um die Städte Köbe und Osaka durch das so genannte Hanshin-Beben. Mehr als 5 000 Menschen kommen dabei ums Leben, fast 27 000 werden verletzt.
    395 Das Römische Reich zerfällt nach dem Tod von Kaiser Theodosius I. in ein Ost- und ein Westreich.