Albert Emil Brachvogel

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 29. April 1824 in Breslau, † 27. November 1878 in Berlin

    Ein früher Versuch, in Wien Schauspieler zu werden, scheiterte. Später war Brachvogel vorübergehend Sekretär des Krollschen Theaters. Er entfaltete eine ungewöhnlich umfangreiche literarische Tätigkeit. Seinen größten Erfolg erzielte er mit seinem Stück "Narziss" (1857), das auch in Buchform sechs Auflagen erlebte und an fast allen deutschen Bühnen mit großem Beifall aufgenommen wurde. Von seinen vielen Romanen war besonders "Friedemann Bach" (1858) erfolgreich. Brachvogel schrieb außerdem eine umfangreiche Geschichte des Königlichen Theaters in Berlin.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!