Albert Dulk

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller; * 17. Juni 1819, † 30. Oktober 1884

    In Königsberg als Sohn eines Chemieprofessors geboren, studierte Albert Dulk Chemie und Medizin. Er promovierte in Berlin, widmete sich aber bald der Schriftstellerei. Früh trat er mit einem Roman, "Orla", hervor. Da er sich 1848 an den revolutionären Bewegungen beteiligte, musste er Preußen verlassen. Längere Zeit reiste er im Ausland und ließ sich schließlich in Stuttgart nieder. Er befasste sich mit sozialistischen Ideen, die er mit gegen das Christentum gerichteten Gedanken verknüpfte.

    Dulk wollte eine neue Religion gründen. In der Art der Ausgestaltung fühlt man sich an Hamann, aber auch an Julius Rupp erinnert.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.