Alabaster (Geologie)

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    feinkörnig-kristalline Ausprägung von Gips, weiß, durchscheinend grau, auch schwach gefärbt, gewölkt oder geädert, weich und nicht wetterbeständig, in fast allen Gipslagerstätten vorkommend, besonders rein in Volterra (Italien); seit frühester Zeit wegen der leichten Verarbeitungsmöglichkeit häufig genutztes Material für bildnerische Werke (Ägypter, Grabgerät des Tutenchamun; Sumerer; Assyrer; Griechen; Römer) bis ins Rokoko hinein (für Kleinplastiken, Reliefs); heute weitgehend aus dem Gebrauch gekommen.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.