Al Mahdi

    Aus WISSEN-digital.de

    sudanischer Freiheitskämpfer; * 1844 in Al Channak bei Dongola, † 22. Juni 1885 in Omdurman

    ursprünglich der von den schiitischen Mohammedanern erwartete Sendbote Allahs, der das Werk Mohammeds vollenden und Frieden und Gerechtigkeit auf ewig herstellen soll.

    Um 1880 gab sich der Ägypter Mohammed Achmed im Sudan für den Mahdi aus, sammelte als Haupt der arabischen Sklavenhändler eine fanatisierte Gefolgschaft, machte sich zum Herrn von Kordofan, schlug ein ägyptisches Heer und eroberte Khartum.

    Erst nach seinem Tod (1885) warfen die Engländer unter Kitchener 1898/99 den Mahdistenaufstand nieder und befriedeten den Sudan (Islam).


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.