Al Fatah

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch) Abk. für: Harakat al-Tahrir al-Falistiniya, "Bewegung zur Befreiung Palästinas";

    Abk.: fath, "Sieg";

    1958 gegründete Palästinensische Nationale Befreiungsbewegung, die die Selbstständigkeit Palästinas anstrebt. Bis zu seinem Tod am 11.November 2004 stand die Kampforganisation unter der Leitung Jasir Arafats, heute ist sie unter der Leitung von Mahmud Abbas.

    Die Al Fatah versuchte ab 1965 durch Terroranschläge die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Palästinafrage zu lenken. 1968 Anschluss an die PLO; dort stärkste Gruppierung. 1983 spaltete sich die Al Fatah auf, Ende der 1980er Jahre sagte sie sich vom Terrorismus los. Bei der Wahl zum Palästinensischen Autonomierat 1996 gewann sie die absolute Mehrheit.

    Derzeit tobt in Palästina ein Machtkampf zwischen Al Fatah und der radikal-islamistischen Hamas. Bei den Wahlen in den palästinensischen Autonomiegebieten 2006 verlor die Al Fatah ihre Mehrheit an die Hamas. Im Juni 2007 konnte die Hamas auch die alleinige Kontrolle über den Gazastreifen übernehmen. Dennoch ist die Al Fatah für Israel bis heute der präferierte Verhandlungspartner unter den Palästinensern.

    Nachdem das erneute Scheitern einer Verständigung zwischen Hamas und Al Fatah zur Verschiebung der im Januar 2010 fälligen Wahlen in den palästinensischen Gebieten geführt hatte, verlängerte der PLO-Zentralrat im Dezember 2009 Abbas' Amtszeit und das Mandat des Legislativrats auf unbestimmte Zeit, bis eine Durchführung der Wahlen möglich sein wird.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.