Aktiva

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Alle Vermögensgegenstände eines Unternehmens werden in der Bilanz auf die Aktivseite geschrieben und als Aktiva bezeichnet (linke Seite der Bilanz). Sie ist unterteilt in Anlagevermögen (Sachanlagen und Finanzanlagen), das Umlaufvermögen (mit den wesentlichen Positionen Warenbestand, Forderungen und Kasse), sowie aktive Abgrenzungsposten. Die Aktivseite dokumentiert also, wie das Kapital eines Unternehmens eingesetzt (investiert) wurde. Hierbei gibt es im HGB genaue Vorschriften, welche Vermögensgegenstände bilanziert werden dürfen, welche nicht und wie sie zu bewerten sind. Die Aktivseite wird auch als Mittelverwendung bezeichnet.

    Ggs. zu: Passiva


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. November

    1805 Uraufführung der Oper "Fidelio" von Ludwig van Beethoven in Wien.
    1906 Uraufführung des Dramas "Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind in Berlin.
    1947 Die britische Thronfolgerin Elisabeth heiratet in der Londoner Westminsterabtei Philip Mountbatten, Herzog von Edinburgh.