Akira Kurosawa

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Regisseur; * 23. März 1910 in Tokio, † 6. September 1998

    bedeutender Vertreter des japanischen Films. Weltweite Anerkennung erhielt der japanische Regisseur mit "Rashomon", der ihm 1951 den Goldenen Löwen von Venedig einbrachte. Viele seiner Filme bildeten die Vorlage für erfolgreiche Hollywoodproduktionen, unter anderem "Die glorreichen Sieben" (nach "Die sieben Samurai") und "Für eine Handvoll Dollars" (nach "Yojimbo, der Leibwächter").

    Filme (Auswahl)

    1950 - Rashomon - Das Lustwäldchen (Rashomon, Buch und Regie)

    1953 - Die sieben Samurai (Shichinin no samurai, Buch und Regie)

    1957 - Die verborgene Festung (Kakushi toride no san-akunin, Buch, Regie und Produzent)

    1962 - Sanjuro (Tsubaki sanjuro, Buch und Regie)

    1973 - Uzala der Kirgise (Derzu Uzala, Buch und Regie)

    1985 - Ran (Buch und Regie)

    1989 - Akira Kurosawas Träume (Akira Kurosawa's Dreams, Buch und Regie)

    1993 - Madadayo (Buch und Regie)

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!