Akira Kurosawa

    Aus WISSEN-digital.de

    japanischer Regisseur; * 23. März 1910 in Tokio, † 6. September 1998

    bedeutender Vertreter des japanischen Films. Weltweite Anerkennung erhielt der japanische Regisseur mit "Rashomon", der ihm 1951 den Goldenen Löwen von Venedig einbrachte. Viele seiner Filme bildeten die Vorlage für erfolgreiche Hollywoodproduktionen, unter anderem "Die glorreichen Sieben" (nach "Die sieben Samurai") und "Für eine Handvoll Dollars" (nach "Yojimbo, der Leibwächter").

    Filme (Auswahl)

    1950 - Rashomon - Das Lustwäldchen (Rashomon, Buch und Regie)

    1953 - Die sieben Samurai (Shichinin no samurai, Buch und Regie)

    1957 - Die verborgene Festung (Kakushi toride no san-akunin, Buch, Regie und Produzent)

    1962 - Sanjuro (Tsubaki sanjuro, Buch und Regie)

    1973 - Uzala der Kirgise (Derzu Uzala, Buch und Regie)

    1985 - Ran (Buch und Regie)

    1989 - Akira Kurosawas Träume (Akira Kurosawa's Dreams, Buch und Regie)

    1993 - Madadayo (Buch und Regie)


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.