Akanthus (Kunst)

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch-lateinisch)

    dem Akanthusblatt nachempfundene Kunstform; am korinthischen Kapitell erstmals nachweisbar am Außenbau des Lysikrates-Monuments und im Innenbau des Apollo-Tempels von Bassae-Phigalia; wird verwendet an Konsolen, Gesimsen, auf Friesen, auf Reliefs (z.B. der Ara Pacis Augustae), als Ornament auf keramischen Erzeugnissen, als Bekrönung von Grabstelen, als Gewandmuster, als Schaftverzierung von Kandelabern.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 13. November

    1805 Auf dem Höhepunkt des 3. Koalitionskriegs der Allianz von England, Russland, Schweden und Österreich gegen Frankreich zieht Napoleons Grande Armée in Wien ein.
    1918 König Ludwig III. von Bayern erklärt seinen Thronverzicht.
    1936 Das Drama "Glaube, Liebe, Hoffnung" von Ödön von Horváth wird in Wien uraufgeführt.