Agraffe

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Gewandspange, aus dem Französischen ins Deutsche übernommen (um 1700), früher Fibel, Fürspan, Braze, Hakenspange, Heftlein; Pluvialschließe, Monile, Pectorale am geistlichen Gewand, besteht meist aus Bronze, Kupfer, Silber oder Gold, verziert mit Perlen, Steinen, Emaille usw., als künstlerischer Schmuck verarbeitet, kommt an Hüten und Baretts vor.
    2. in der Architektur als Verzierung im Scheitel eines Rundbogens gestaltet.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Januar

    1949 Mao-Truppen besetzen Peking.
    1972 Die Europäische Gemeinschaft (EG) wird erweitert: Großbritannien, Irland und Dänemark unterzeichnen die Urkunden zum EG-Beitritt.
    1975 Der amerikanische Präsident Gerald Ford unterzeichnet Verträge zur Beschränkung von B- und C-Waffen.