Agostino di Duccio

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Bildhauer; * 1418 in Florenz, † nach 1481 in Perugia

    alias: Agostino da Firenze;

    Meister der florentinischen Frührenaissance, unter dem Einfluss Donatellos.

    Von Alberti für den Innenschmuck des Tempio Malatestiano in Rimini (vollendet 1454) hinzugezogen.

    Hauptwerk: Fassadenschmuck der von Alberti entworfenen Kirche S. Bernardino in Perugia (1457-61).

    Ferner: Reliefs der Domfassade von Modena (1442).

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!