Agilolf

    Aus WISSEN-digital.de

    Bischof von Köln; * Ende des 7. oder Anfang des 8. Jahrhunderts , † um 752 in Köln

    Heiliger; Agilolf war vielleicht Mönch oder sogar Abt im Benediktinerkloster Stablo-Malmedy, bevor er zum Bischof von Köln ernannt wurde. Ab 745 ist er in diesem Amt nachweisbar, auch als Teilnehmer einer drei Jahre später von Bonifatius abgehaltenen Synode ist er bezeugt.

    Agilolf wurde vermutlich ermordet und in Malmedy bestattet. Im 11. Jahrhundert wurden seine Gebeine nach Köln, zunächst in die von ihm gestiftete Kirche St. Maria ad gradus, später in den Kölner Dom gebracht.

    Fest: 9. Juli.

    Kalenderblatt - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.