Adolf Windaus

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Chemiker; * 25. Dezember 1876 in Berlin, † 9. Juni 1959 in Göttingen

    Datei:Windaus.jpg
    Adolf Windaus

    Windaus untersuchte den Aufbau der Sterine, stellte ihre Verwandtschaft mit den Gallensäuren und bestimmten Vitaminen fest und klärte die Struktur der Vitamine D2 und D3 sowie ihrer Provitamine. Er erhielt 1928 den Nobelpreis für Chemie für die Arbeiten über Vitamine und Sterine. Diese Stoffe sind Alkohole mit 27 bis 29 Kohlenstoffatomen. Windaus konnte mit seinen Untersuchungen zu einem besseren Verständnis über die Bedeutung und Wirkungsweise dieser lebensnotwendigen Stoffe beitragen. Durch die Klärung der Struktur dieser Stoffe konnten auch in der Medizin große Fortschritte erzielt werden.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.