Adolf Pichler

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Schriftsteller; * 4. September 1819 in Erl bei Kufstein, † 15. November 1900 in Innsbruck

    studierte in Wien Medizin und Naturwissenschaften, war 1848 Mitglied der Akademischen Legion und nahm an den Kämpfen an der Grenze Südtirols als Hauptmann einer akademischen Schützenkompanie teil (dafür erhielt er später das Adelsprädikat Ritter von Rautenkar). Er war in Innsbruck zunächst Gymnasiallehrer, seit 1867 Universitätsprofessor für Geologie und Mineralogie.

    Die von Pichler herausgegebenen "Frühlieder aus Tirol" (1846) sind der politischen Lyrik zuzuzählen. Wichtiger sind seine Heimatgedichte, die Hebbels Beifall fanden, ebenso wie seine Römertragödie "Die Tarquinier". Sein Können als Erzähler zeigt Pichler in seinen "Wanderbüchern".


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.