Adolf Pichler

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Schriftsteller; * 4. September 1819 in Erl bei Kufstein, † 15. November 1900 in Innsbruck

    studierte in Wien Medizin und Naturwissenschaften, war 1848 Mitglied der Akademischen Legion und nahm an den Kämpfen an der Grenze Südtirols als Hauptmann einer akademischen Schützenkompanie teil (dafür erhielt er später das Adelsprädikat Ritter von Rautenkar). Er war in Innsbruck zunächst Gymnasiallehrer, seit 1867 Universitätsprofessor für Geologie und Mineralogie.

    Die von Pichler herausgegebenen "Frühlieder aus Tirol" (1846) sind der politischen Lyrik zuzuzählen. Wichtiger sind seine Heimatgedichte, die Hebbels Beifall fanden, ebenso wie seine Römertragödie "Die Tarquinier". Sein Können als Erzähler zeigt Pichler in seinen "Wanderbüchern".


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.