Adolf Oberländer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Grafiker und Maler; * 1. Oktober 1845 in Regensburg, † 29. Mai 1923 in München

    Meister der humoristischen Zeichnung, Schüler von Piloty, wandte sich beinahe ausschließlich der satirisch-humoristischen Karikatur zu, seit 1863 ständiger und bald populärster Zeichner der "Fliegenden Blätter", ab 1869 auch für die "Münchner Bilderbogen". Oberländer war von unerschöpflicher Fruchtbarkeit der Fantasie und großer stofflicher Vielseitigkeit; am bekanntesten wurde er durch seine anthropomorphen Tierzeichnungen; neben W. Busch der bedeutendste deutsche Humorist der 2. Hälfte des 19. Jh. Ein Teil seiner Zeichnungen erschien im "Oberländer-Album" (12 Bände, 1879-1901). Seine malerische Tätigkeit trat gegenüber der zeichnerischen zurück.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. November

    1920 Das finnische Parlament will der Vorherrschaft der schwedischen Sprache in Finnland mit einem neuen Sprachengesetz begegnen.
    1982 Die so genannte Thames Barrier, das zu diesem Zeitpunkt größte bewegliche Hochwasserwehr der Welt, wird in London in Betrieb genommen.
    1999 Die Vereinten Nationen haben das Programm "Öl gegen Lebensmittel" lediglich für 14 Tage verlängert. Als Reaktion darauf bricht der Irak alle Öllieferungen ab, die ihm das gegen ihn verhängte Wirtschaftsembargo noch erlaubt hat.