Adolf Erik Freiherr von Nordenskiöld

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedischer Polarforscher; * 18. November 1832 in Helsinki, † 12. August 1901 in Dalbyö

    unternahm mehrere Fahrten ins nördliche Polarmeer und fand die Nordostpassage.

    Nils Adolf Erik Freiherr von Nordenskiöld

    Von 1858 bis 1861 fuhr er mehrmals unter Torell nach Spitzbergen. 1864, 1868 und 1872 unternahm er eigene Forschungsfahrten in die Regionen des ewigen Eises und entdeckte unter anderem die großen Steinkohlenvorkommen auf Spitzbergen. 1870 und 1873 folgten Forschungsreisen nach Grönland. 1875 und 1876 drang er mit einer Eismeerjacht zur Jenisseimündung vor und erkannte, dass die gefürchtete Kara-See im Spätherbst nur mit lockerem Treibeis bedeckt ist. Darauf gründete er seinen Entschluss, die Nordöstliche Durchfahrt zu wagen. 1878/79 gelang die Durchfahrt durch die Nordostpassage. Die Bedeutung dieser Route für den Handel ist allerdings gering. Auch Nordenskiölds Neffe Otto Nordenskiöld war ein Polarforscher, während sein Sohn Erland Nordenskiöld Ethnologe wurde.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Januar

    1793 Der französische König Ludwig XVI. wird hingerichtet.
    1949 Sieg der Kommunisten in China. Der chinesische Staatspräsident Tschiang Kai-schek tritt zurück.
    1963 Der deutsch-französische Vertrag zur Zusammenarbeit wird zwischen Staatspräsident de Gaulle und Bundeskanzler Adenauer unterzeichnet.