Adler (Tiere)

    Aus WISSEN-digital.de

    (Aquila)

    Sammelbezeichnung für mehrere Unterfamilien der Habichtartigen (Accipitridae), darunter die Bussardartigen oder Eigentlichen Adler (Buteoninae), die Schlangenadler (Ciraetinae) und die Fischadler (Pandioninae).


    Die in Eurasien und Nordamerika heimischen Tiere haben kräftige, meist gefiederte Fänge und eine Spannweite von bis zu 2,5 Meter. Gebietsweise sind sie vom Aussterben bedroht.

    Der Stein- oder Goldadler ist der stärkste Adler und als Sinnbild der Kraft ein europäischer Wappenvogel. Die USA haben den Weißkopfseeadler zum Wappentier gewählt.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.