Adalbert Prinz von Preußen

    Aus WISSEN-digital.de

    preußischer Adliger und Militär; * 29. Oktober 1811 in Berlin, † 6. Juni 1873 in Karlsbad

    eigentlich: Heinrich Wilhelm Adalbert, Prinz von Preußen;

    Sohn von Prinz Wilhelm von Preußen und Prinzessin Marianne. Er begeisterte sich schon sehr früh für die Schifffahrt und trieb ab 1848 den Aufbau einer preußischen Kriegsflotte voran. In Preußen bildeten sich private Flottenkomitees, die den Prinzen als Vorsitzenden beriefen. 1849 holte Erzherzog Johann von Österreich Adalbert an die Spitze einer technischen Marinekommission in Frankfurt am Main. Noch im selben Jahr wurde der Prinz Oberbefehlshaber der preußischen Marine und 1854 Oberster Chef der Flotte.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.