Abtretung

    Aus WISSEN-digital.de

    Abtretung (Zession), § 398 Bürgerliches Gesetzbuch, ist die Übertragung einer Forderung von einem Gläubiger (Zedenten) auf einen anderen Gläubiger (Zessionar). Sie erfolgt durch einen formlosen Vertrag zwischen Altgläubiger (Zedent) und Neugläubiger (Zessionar), §§ 398 ff. Bürgerliches Gesetzbuch. Mit der Abtretung tritt der Neugläubiger in Bezug auf die Forderung an die Stelle des Altgläubigers.

    KALENDERBLATT - 19. Juli

    1870 Frankreich erklärt Deutschland den Krieg.
    1908 Der englische Oberst Burnley-Campbell reist einmal um die Welt in vierzig Tagen.
    1937 In München wird die Ausstellung Entartete Kunst eröffnet, in der die Werke missliebiger Künstler exemplarisch dargeboten werden, um sie in die Nähe von Geisteskrankheit und "Abartigkeit" zu setzen.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!