Abdus Salam

    Aus WISSEN-digital.de

    pakistanischer Physiker; * 29. Januar 1926 in Jhang, Punjab, † 21. November 1996 in Oxford

    Salam erhielt 1979 (mit S. Weinberg und S.L. Glashow) den Nobelpreis für Physik für die Theorie der vereinigten elektroschwachen Wechselwirkungen (Weinberg-Salam-Theorie)

    Salam erkannte den Zusammenhang zwischen der Verletzung der Spiegelungssymmetrie bei Wechselwirkungen und der Rolle der masselosen Neutrinos bei diesen Experimenten. Durch die Einführung der Eichinvarianz und weiteren neuen Annahmen konnten die Massen der Austauschteilchen bei Wechselwirkungen sehr genau vorhergesagt werden.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. April

    1521 Kaiser Karl V. verhängt über Martin Luther die Reichsacht.
    1941 Bertolt Brechts "Mutter Courage" wird im Schauspielhaus Zürich uraufgeführt. Die von Helene Weigel verkörperte Protagonistin verliert im Dreißigjährigen Krieg alle ihre Kinder. Brecht will mit seinem Stück die Verzahnung von Kapitalismus und Krieg zeigen.
    1977 Zum Entsetzen seiner Fans wechselt Franz Beckenbauer in den amerikanischen Fußballverein Cosmos. Der Dreijahresvertrag ist auf ca. sieben Millionen DM festgesetzt.