A/D-Wandler

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Analog-/ Digitalwandler,

    ein in diversen Geräten wie beispielsweise Digitalkameras, Soundkarten oder Modems verwendetes elektronisches Bauteil, das analoge Informationen (z.B. Sprache, Musik, Bilder, Daten) in digitale Werte umwandelt, um diese mit einem Computer weiterbearbeiten oder wiedergeben zu können. Bausteine, die der Umwandlung von digitalen in analoge Informationen dienen, werden als D/A-Wandler (Digital-/ Analogwandler) bezeichnet.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.