Ignaz Seipel

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Politiker; * 19. Juli 1876 in Wien, † 2. August 1932 in Pernitz

    Datei:SEIP0056.jpg
    Ignaz Seipel

    Seipel war von 1922 bis 1924 und nochmals von 1926 bis 1929 österreichischer Bundeskanzler. Er galt als Gegner der Sozialdemokratie. Seipel war an der Ausarbeitung der österreichischen Verfassung (1920) beteiligt und trat für eine autoritäre Staatsform ein. 1922 gelang ihm die Sanierung der Staatsfinanzen durch die Aufnahme eines Darlehens beim Völkerbund. Auf Grund eines Attentats, bei dem er schwer verletzt wurde, musste Seipel 1924 die Regierungsgeschäfte für einige Jahre abgeben.

    KALENDERBLATT - 26. Januar

    1790 Uraufführung der Oper "Cosi fan tutte" von Wolfgang Amadeus Mozart.
    1911 Uraufführung der musikalischen Komödie "Der Rosenkavalier" von Richard Strauss.
    1991 Somalische Rebellen stürzen den Diktator Mohammed Zijiad Barre. Der blutige Bürgerkrieg im Anschluss fordert Tausende von Opfern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!