Josef (Jupp) Posipal

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußballspieler; * 20. Juni 1927 in Lugoj (Rumänien), † 22. Februar 1997 in Hamburg

    Jupp Posipal war Mitglied der legendären Mannschaft von Sepp Herberger, die 1954 in der Schweiz beim Sensationserfolg über die Ungarn den Weltmeistertitel gewinnen konnte. Als Rumäniendeutscher spielte Posipal nach seiner Übersiedlung sowohl für deutsche Vereinsmannschaften als auch im Nationalteam. Seine längste Station bildete der Hamburger SV, zu dem er im Jahr 1949 von Arminia Hannover wechselte und für den er bis 1958 aktiv war. Der 32-fache Nationalspieler zählte in den frühen fünfziger Jahren zu den besten Stoppern der Welt. Sein Debüt in der deutschen Nationalmannschaft gab der damals 24-jährige Posipal bei einem Spiel gegen die Türkei in Berlin, das 1:2 verloren wurde. Wiederum mit einer 1:2 Niederlage, diesmal gegen die UdSSR, beendete er seine internationale Laufbahn. Nach seiner Karriere als Fußballspieler arbeitete er als Möbelhändler. Im Alter von 69 Jahren erlag Posipal in einem Hamburger Krankenhaus einem Herzversagen.

    KALENDERBLATT - 4. Februar

    1917 Die USA brechen aufgrund des so genannten uneingeschränkten U-Boot-Kriegs der deutschen Kriegsmarine im Ersten Weltkrieg die diplomatischen Beziehungen zum Deutschen Reich ab.
    1940 Griechenland, Jugoslawien, Rumänien und die Türkei schließen eine Balkan-Entente.
    1945 Beginn der Konferenz von Jalta, auf der sich die Regierungsführer Stalin (Sowjetunion), Roosevelt (USA) und Churchill (Großbritannien) über die Neuordnung der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg beraten.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!