Évariste Galois

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Mathematiker; * 25. Oktober 1811 in Bourg-la-Reine bei Paris, † 31. Mai 1832 in Paris

    bemühte sich um die Aufnahme an der École Polytechnique, die ihn aber abwies, da sie mit seinen Untersuchungen nichts anfangen konnte. Da er Republikaner war, wurde Galois des Öfteren verhaftet.

    Er begründete eine Theorie algebraischer Gleichungen (Galois-Theorie). Dazu nahm er den Begriff der Gruppe zu Hilfe. Galois bewies damit auch die Unlösbarkeit des delischen Problems.

    Galois starb mit nur 20 Jahren bei einem Duell. Erst nach seinem Tod wurde er als großer Mathematiker anerkannt, nachdem man seine Werke veröffentlicht hatte.

    KALENDERBLATT - 5. August

    1789 Die Französische Nationalversammlung schafft die Adels- und Kirchenprivilegien ab. Sie verkündet unter anderem die Steuergleichheit aller Bürger, die Aufhebung vieler Kirchenabgaben, das Ende der gutsherrschaftlichen Gerichtsbarkeit und der Leibeigenschaft.
    1936 In Griechenland wird die Diktatur ausgerufen. Mit Zustimmung des Königs Georg II. löst Ministerpräsident Ioannis Metaxas das griechische Parlament auf und verhängt das Kriegsrecht. Äußeren Anlass gibt dazu die Ausrufung des Generalstreiks der Gewerkschaften.
    1963 Die damaligen Atommächte USA, UdSSR und Großbritannien einigen sich auf ein Verbot der Kernwaffenversuche in der Atmosphäre.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!