'N SYNC

    Aus WISSEN-digital.de

    Die US-amerikanische Boygroup 'N SYNC (der Name setzt sich aus dem jeweils letzten Buchstaben der Vornamen der fünf Mitglieder zusammen) wurde 1997 in Orlando, Florida gegründet. Das Debütalbum "N SYNC", das 1998 veröffentlicht wurde, brachte ihnen sofortigen Erfolg in Europa und den USA. Es enthielt vier Nummer-Eins-Hits, darunter "Tearin' Up My Heart" und "Drive Myself Crazy." Trotz anhaltenden Erfoles beschloss die Band 2002 ihre Auflösung. Seitdem verfolgen Joshua Scott und Justin Timberlake erfolgreiche Solokarrieren.

    Weitere bekannte Songs von 'N SYNC sind "Bye Bye Bye", "It's Gonna Be Me", "This I Promise You" u.a.

    Alben (Auswahl)

    1997 - 'N SYNC

    2000 - No Strings Attached

    2001 - Celebrities

    KALENDERBLATT - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!