Coxsackie-Viren

    Aus WISSEN-digital.de

    eine Virus-Gruppe, die erstmals bei Kindern mit Lähmungserscheinungen in der Stadt Coxsackie am Hudson River oberhalb New York von Dalldorf und Sickles 1947 gefunden wurde. Sie gehören zusammen mit dem Polio-Virus (Kinderlähmung) und den ECHO-Viren in die Gruppe der Enteroviren, weil man sie am leichtesten im Stuhlgang nachweisen kann. Außer meist flüchtiger Lähmung und einer Gehirnhautentzündung verursachen sie stets Durchfall, Muskelschmerzen, Kreislaufstörungen, Schwindel, Übelkeit und häufig Herpes im Mund sowie an Hand- und Fußflächen. Die Muskelentzündung (Bornholm-Krankheit) kann auch auf den Herzmuskel übergreifen. Die Übertragung erfolgt besonders durch den Stuhl, aber wohl auch durch Tröpfcheninfektion.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Oktober

    1448 Die Türken entscheiden auch die zweite Schlacht auf dem Amselfeld für sich, indem sie die Ungarn besiegen.
    1587 Freitod der Bianca Capello, Großherzogin der Toskana, nachdem sie ihren Gatten Francesco I. de Medici unabsichtlich vergiftet hat.
    1688 Landung Wilhelms von Oranien in England, der damit der "Glorious Revolution" zum Sieg verhilft.