Authentifizierung

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsch: Beglaubigung, Echtheitsbezeugung;

    Zweck der Authentifizierung ist es, zu prüfen, ob eine Meldung, Nachricht oder Information tatsächlich von der Person oder Institution stammt, welche sich als Absender ausgibt. In einem Mehrbenutzer- oder einem Netzwerkbetriebssystem ist unter Authentifizierung der Bestätigungsprozess des Systems für die Login-Informationen (Login) des Benutzers zu verstehen. Dazu gehört beispielsweise der Abgleich des eingegebenen Benutzernamens und Kennwortes mit der Liste der autorisierten Benutzer. Wird eine Übereinstimmung festgestellt, erhält der Benutzer den Zugriff zu dem System. Der jeweilige Zugriff ist beschränkt durch die Festlegungen in der Erlaubnisliste des Benutzeraccounts (Account).

    Ein in vielen Produkten integriertes Authentifizierungsprotokoll ist das Kerberos-Protokoll. Das Kerberos V5-Authentifizierungsprotokoll ist z.B. Bestandteil der Betriebssysteme Windows XP und Windows Server 2003. Das Kerberos-Protokoll ist ein als "Network Authentication Protocol" bezeichnetes Sicherheitssystem und gilt als Verschlüsselungsstandard für die Authentizitätsüberprüfung, die Verschlüsselung und Identifikation in einem Netzwerk. Kerberos bestätigt die Identität der sich in einem Netzwerk anmeldenden Nutzer und verschlüsselt die Kommunikation mithilfe der Secret-Key-Kryptografie. Es werden dabei durch Verwendung mehrerer Passwörter die sensiblen Daten durch entsprechende Verschlüsselung geschützt. Dieses System wurde vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.