Antoni Tàpies

    Aus WISSEN-digital.de

    spanischer Maler; * 13. Dezember 1923 in Barcelona

    eigentlich: Antoni Tàpies Puig;

    Hauptvertreter des Informel. Studierte zunächst Jura, seit 1946 ausschließlich Maler, lernte - nach surrealistischen Anfängen - 1950/51 in Paris den Tachismus kennen, mehrere Aufenthalte in den USA, tätig in Barcelona. Lässt sein Werk in langwierigem Prozess aus Sand und gefärbtem Zement entstehen, dann wird es mit tiefen Rillen zerfurcht, mit magischen Hieroglyphen versehen, oft auch aufgeschlitzt und durchbohrt oder mit Stoffen und Gegenständen in den Raum hin erweitert ("Materialbilder").

    Das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia in Madrid widmete dem Künstler eine umfassende Retrospektive, die im Jahr 2000 auch im Haus der Kunst in München zu sehen war.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 12. Dezember

    1887 Mit dem "Orient-Dreibund" zwischen Italien, England und Österreich fördert Reichskanzler Bismarck eine Verständigung der Mächte, die ihre Interessen durch ein Vordringen Russlands zu Lasten der Türkei gefährdet sehen.
    1913 Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa", das zwei Jahre vorher aus dem Pariser Louvre gestohlen worden ist, wird in Florenz wiedergefunden.
    1936 König Georg VI. wird zum "Herrscher über Großbritannien, Irland und die Dominien" eingesetzt.