Ad Reinhardt

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Maler; * 24. Dezember 1913 in Buffalo, New York, † 30. August 1967 in New York

    Reinhardt war ausgebildeter Kunsthistoriker, der an zahlreichen Schulen und Universitäten der USA lehrte. In seiner Kunst begann er mit Karikaturen für eine New Yorker Zeitung, es folgten, schon in den 30er Jahren, abstrakte Bilder, die den Werken von Stuart Davis nahe standen. Dann ging er zu den von östlicher Kunst inspirierten kalligrafischen Zeichen über, die an Mark Tobey erinnern, und gelangte in den 50er Jahren zu Bildern mit konstruktivistisch gegliederten Farbräumen in roter und blauer Farbe. Seit 1953 folgten seine Serien von "schwarzen" Bildern, durch die er zur "Nicht-Farbe" vorstoßen wollte. Trotz dieser Negation ist er den "Farbgestikern" des abstrakten Expressionismus zuzuordnen. Er hatte bedeutenden Einfluss auf Hard Edge und Farbfeldmalerei sowie auf die Minimal Art.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. November

    1634 Nach der Schlacht von Tuttlingen müssen die Franzosen Württemberg aufgeben und sich über den Rhein zurückziehen.
    1859 Der britische Biologe Charles Darwin veröffentlicht sein grundsätzliches Werk "Die Entstehung der Arten".
    1936 Carl von Ossietzky, dem Herausgeber der "Weltbühne", wird der Friedensnobelpreis verliehen.