Zwergbeutelratte

    Aus WISSEN-digital.de

    (Marmosa cinerea)

    Die Heimat des kleinsten Vertreters aus der Familie der Beutelratten sind der Urwald und die Buschlandschaften Südamerikas.

    Die Zwergbeutelratte wird nur etwa 14 Zentimeter groß, der Schwanz nochmals so lang. Das wollige Fell ist auf dem Rücken graubraun-silbrig glänzend, an der Unterseite grauweiß.

    Das nachtaktive Tier schläft tagsüber vor Feinden geschützt in Baumhöhlen und geht nachts auf Insektenjagd. Außerdem frisst es Früchte.

    Das Weibchen wirft zwei- bis dreimal pro Jahr bis zu zehn Junge. Obwohl das Tier zu den Beuteltieren zählt, besitzt es keinen Brutbeutel, sondern trägt die Jungtiere nach ihrer Geburt auf dem Rücken.

    Systematik

    Art aus der Familie der Beutelratten (Didelphidae), zählt damit zur Ordnung der Beuteltiere (Marsupialia).



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.