Zirkus

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Circus)

    Zirkuszelt vor der Vorstellung

    Schauplatz der Circensischen Spiele (ludi circenses), römische Festspiele, zuerst nur als Pferde- und Wagenrennen, seit 264 v.Chr. auch als Gladiatorenkämpfe und Tierhatzen; das Hauptvergnügen der großstädtischen Massen, die "panem et circenses!" (Brot und Spiele) forderten; Hauptschauplatz in Rom der Circus Maximus (bis zum 4. Jh. n.Chr. angeblich für 385 000 Zuschauer erweitert); vorher seit 220 v.Chr. der Circus Flaminius; neue Circus(Amphitheater)-bauten unter Nero, den Flaviern (Kolosseum), Caracalla; größere römische Provinzstädte verfügten über eigene Anlagen (Verona, Nîmes, Pompeji, Trier u.a.). Heute hauptsächlich verwendet als Vorführungsstätte für Tierdressur, Clownerien und Artistik.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.