Zellulose

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch)

    Hauptbestandteil der Zellwände von Pflanzen, auch Holzfaserstoff genannt. Zellulose besteht aus komplexen Glukoseverbindungen (3 000 Glukosereste), eine organische Verbindung, die weiß und färbbar ist. Die Baumwollfaser z.B. ist fast reine Zellulose. Da sie wasserunlöslich ist (außer Kupferoxidammoniak), kann sie von den anderen Pflanzenbestandteilen leicht getrennt werden. Zellulose ist jedoch sehr widerstandsfähig gegen Säuren und Laugen; mit konzentrierter Schwefelsäure bildet sie eine amorphe Masse.

    Zellulose dient der Herstellung von Pergamentpapier und Zellstoff (u.a. für Watte) und ist von Bedeutung in der Textilindustrie.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.