Zeit

    Aus WISSEN-digital.de

    Abfolge des Geschehens; erfahrbar als Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Chronologisch werden historische, vorgeschichtliche und geologische Zeiträume voneinander abgegrenzt. In der Natur scheint kein Bezugssystem vorgegeben zu sein, so dass eine physikalische Definition nicht vorhanden ist. Daher wird die Zeit oft nach subjektiven Gesichtspunkten untersucht, so von der Psychologie und der Philosophie.

    Die SI-Einheit der Zeit ist die Sekunde (s). Die astronomische Zeitmessung beruht auf der Beobachtung der periodischen Achsendrehung der Erde. Zeiteinheit ist der Stern- oder Sonnentag, unterteilt in 24 Stunden zu je 60 Minuten zu je 60 Sekunden. Das Jahr ist die Zeit eines Erdumlaufs um die Sonne.

    Als Zeitmesser dienen Uhren. Jeder Längengrad hat in Entsprechung zur Drehung der Erde seine eigene Zeit, die so genannte Ortszeit. Zur Vereinfachung und Vereinheitlichung ist die Erde in Zeitzonen (mit einem Zeitunterschied von je einer Stunde) eingeteilt, in denen jeweils eine einheitliche Zonenzeit gilt. Für Mitteleuropa gilt die Zeit des 15. Längengrads östlich von Greenwich (Mitteleuropäische Zeit oder MEZ); die Westeuropäische Zeit (WEZ) geht der MEZ eine Stunde nach, die Osteuropäische Zeit (OEZ) eine Stunde vor. Weltzeit ist die mittlere Zeit von Greenwich.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. August

    1944 Dr. Carl Goerdeler, das zivile Haupt der Verschwörer vom 20. Juli 1944 (Zwanzigster Juli), wird festgenommen. Auf seinen Kopf waren eine Million Reichsmark als Belohnung ausgesetzt.
    1955 In Genf endet die erste Atomkonferenz, an der 1 200 Wissenschaftler aus 72 Ländern teilgenommen haben.
    1968 Die UdSSR lässt Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei einmarschieren und beendet so den Prager Frühling.