Zarah Leander

    Aus WISSEN-digital.de

    schwedische Filmschauspielerin und Sängerin; * 15. März 1907 in Karlstad, † 23. Juni 1981 in Stockholm

    Zarah Leander

    Die schwedische Schauspielerin und Sängerin wurde in den 1940er Jahren zum gefeierten Star des Ufa-Kinos, kehrte jedoch 1943 in ihre Heimat zurück, was dazu führte, dass ihre Filme in Deutschland bis zum Zusammenbruch des Dritten Reichs nicht mehr gezeigt werden durften. Ihre Autobiografie "Es war so wunderbar. Mein Leben" erschien 1972.

    Filme (Auswahl)

    1937 - La Habanera

    1938 - Heimat

    1939 - Es war eine rauschende Ballnacht

    1942 - Die große Liebe

    1959 - Der blaue Nachtfalter



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.